MS Exchange Server 2019 Enterprise, Open License (395-04604)

MS Exchange Server 2019 Enterprise, Open License (395-04604)

Art.Nr.: 395-04604

Lieferzeit: 1-24 Stunden (Mo-Fr)

4.954,43 €

inkl. 19 % MwSt., Versandkostenfrei

Details

 


Artikel:

MS Exchange Server 2019 Enterprise Lizenz

Lizenzprogramm:

Microsoft Lizenz Open NL (No Level), Volumenlizenz für Unternehmen

Zusätzliche Infos:

   

* Quelle: Microsoft.com, Webcast (PDF)

Sprache(n):

Multilingual (Deutsch, Englisch, Franz.)

Anzahl der Lizenzen:

Serverlizenz ohne Clients

Lizenztyp:

Vollversion

Lizenz-Laufzeit:

Kauflizenz, unbegrenzte Laufzeit

Plattform:

Windows

Lieferumfang:

Lizenz wird innerhalb von 24 Stunden (Mo-Fr) auf Ihre Firma ausgestellt und mit der Software im Microsoft Volume Licensing Service Center zum Download bereitgestellt.

Verpackung:

Download

Artikelzustand:

Neu

Mindestbestellmenge:

5 Lizenzen aus dem Open License-Produktportfolio, ggf. eine Fülllizenz.

Nach dem Erstkauf können Sie unter Angabe der Autorisierungsnummer innerhalb von 2 Jahren einzelne Open-NL Lizenzen nachkaufen. Auch nach den 2 Jahren bleibt das Nutzungsrecht Ihrer Open Kauf-Lizenzen bestehen.

Hinweis:

 


• Angebot richtet sich ausschliesslich an Firmen.

• Angabe der Endkunden-Adresse (Firma/Ansprechpartner/Anschrift/Mail) sofern von der Rechnungsanschrift abweichend.

Angaben im Bestellvorgang unter "Anmerkungen" möglich.

Preisangabe:

Preis pro Lizenz


Preis netto:

Preis brutto:

4163,39 €

4954,43 €

 

MS Open-NL Im Detail

Open License ist ein flexibles und kosteneffizientes Modell für Unternehmen.

Die Vorteile eines Volumenlizenzvertrages, wie dem Open License Vertrag, sind der Produkt Schlüssel (ein Produktschlüssel zur Aktivierung aller Produkte einer Produktsparte) und der Zugang zum Download Bereich für Datenträger. Des Weiteren bekommt man über das Microsoft Volumen Licensing Portal einen Überblick über alle abgeschlossenen Volumenlizenzverträge inklusive Produkte, Mengen und zurückliegende Lizenzbestellungen.

Da es sich nicht um physikalische Ware handelt, hat der Lizenznehmer innerhalb von 24 Stunden nach der Bestellung Zugriff auf die Lizenz Schlüssel und die Softwaredatenträger.

Mit oder ohne Software Assurance oder nur Software Assurance?

Lizenz: das bedeutet, dass ausschließlich die Lizenz bzw. das Nutzungsrecht an der Lizenz bezogen wird und keine Software Assurance enthalten ist. Somit erhält der Lizenznehmer ein permanentes Nutzungsrecht an der erworbenen Lizenz, aber kein Upgrade Recht, falls eine neue Version des Produktes auf den Markt kommt.

Lizenz mit Software Assurance (SA): die Software Assurance ist für 2 Jahre gültig und ermöglicht dem Lizenznehmer das Anrecht auf neue Versionen und andere Leistungen im Rahmen der Software Assurance, wie beispielsweise einem Heimnutzungsrecht für Applikationen. Nach 2 Jahren kann die Software Assurance erneuert und für wiederrum 2 Jahre verlängert werden. Dies bedeutet eine deutliche Kostensenkung, da lediglich die reine Software Assurance erworben werden muss.

Software Assurance (SA): eine reine Software Assurance kann ausschließlich nach Ablauf eines SA-Vertrages verlängert werden.

 

Artikelbeschreibung

Microsoft Exchange Server 2019 erweitert die Exchange Server-Produktlinie um eine umfangreiche Sammlung neuer Technologien, Funktionen und Dienste. Ziel ist es, Benutzer und Organisationen bei der Änderung ihrer Arbeitsgewohnheiten zu unterstützen, deren Schwerpunkt sich von auf der Kommunikation weiter auf die Zusammenarbeit verlagert. Zugleich hilft Exchange Server 2019, die Gesamtbetriebskosten zu senken – ob bei einer lokalen Bereitstellung von Exchange 2019 oder einer Bereitstellung Ihrer Postfächer in der Cloud.

Exchange Server 2019 gibt es in den Editionen Standard und Enterprise. Die Funktionalität von Exchange 2019 Standard und Enterprise ist identisch, die Editionen unterscheiden sich nur hinsichtlich der Skalierbarkeit, d.h. darin, wie viele Postfachdatenbanken sie unterstützen.

Die Standard Edition von Exchange Server 2019 unterstützt bis zu 5 Postfachdatenbanken, die Enterprise Edition von Exchange Server 2016 bis zu 50 Postfachdatenbanken und ist damit für größere Organisationen konzipiert.

Für jede ausgeführte Instanz von Exchange Server ist eine separate Serverlizenz erforderlich. Dies gilt unabhängig davon, ob die Instanz in der physischen Betriebssystemumgebung oder in einer virtuellen Betriebssystemumgebung ausgeführt wird. Eine Instanz gilt dann als ausgeführt, wenn die Serversoftware in den Arbeitsspeicher geladen wurde und ihre Anweisungen ausgeführt werden.

Zugriffslizenzen (Client Access License, CAL)

Zugriffe auf die Exchange Server-Software erfordern eine Exchange Server-Zugriffslizenz (nicht im Lieferunfang enthalten). Diese CAL kann entweder einem zugreifenden Gerät oder einem zugreifenden Nutzer zugewiesen werden.

Geräte-CAL: Eine Geräte-CAL lizenziert ein Gerät für die Verwendung durch eine beliebige Anzahl von Nutzern, die von diesem Gerät aus auf Instanzen der Serversoftware zugreifen dürfen.

Nutzer-CAL: Eine Nutzer-CAL berechtigt einen bestimmten Nutzer zur Verwendung einer beliebigen Anzahl von Geräten, wie z.B. Firmen-PC, privater PC, Mobiltelefon etc., von welchen er auf die Serversoftware zugreifen darf.

Nutzung zusätzlicher Funktionalitäten

Ebenso wie bei der Serverlizenz gibt es auch bei den Zugriffslizenzen von Exchange Server 2016 zwei Editionen, nämlich Standard und Enterprise. Die Editionen der Serverlizenzen stehen jedoch in keinem Zusammenhang mit den Editionen der CALs. Während die Editionen der Serverlizenz sich auf die Skalierbarkeit beziehen, unterscheiden sich Exchange Server Standard CAL und Exchange Server Enterprise CAL in den Leistungsmerkmalen des zu betreibenden Exchange Server-Produkts.

Mit anderen Worten: Jede CAL-Edition berechtigt zum Zugriff auf jede Server-Edition.

  • Exchange Server 2019 Standard CAL, entweder pro Nutzer bzw. pro Gerät lizenziert, ist erforderlich für den Zugriff auf Standard-Funktionalitäten von Exchange Server 2016 wie z.B. E-Mail, Kalender und Kontakte.
  • Exchange Server 2019 Enterprise CAL, entweder pro Nutzer bzw. pro Gerät, lizenziert, ist erforderlich für den Zugriff auf Enterprise-Leistungsmerkmale von Exchange Server 2016 wie Unified Messaging mit Voicemail-Funktion, Exchange Online Protection für den erweiterten Schutz vor Viren und Spam, integrierte Archivierungsfunktionalität und Schutz vor Datenverlust.

    Enterprise CALs setzen grundsätzlich eine Standard CAL voraus.


Outlook Desktop-Anwendung

Zur Nutzung der Exchange Server-Dienste ist auf Seiten des Desktops eine E-Mail-Desktopanwendung, wie Microsoft Outlook erforderlich. Microsoft Outlook kann im Rahmen einer Office-Suite erworben werden.

Für die Nutzung bestimmter Enterprise-Funktionen von Exchange Server 2019 wie die Archivierung ist Outlook aus Office 365 ProPlus oder Office Professional Plus erforderlich. Mit Outlook aus einer anderen Office-Suite wie Office Standard kann diese Funktionalität nicht genutzt werden.

Hinweis: Eine Exchange Server 2019 CAL beinhaltet kein Nutzungsrecht für die E-Mail-Verwaltungssoftware Microsoft Outlook.

 

Planung und Bereitstellung

Informationen zu den ersten Schritten mit Exchange 2019 finden Sie unter Planung und Bereitstellung. In diesem Abschnitt wird die empfohlene Abfolge von Schritten für die Vorbereitung und anschließende Installation von Exchange 2016 beschrieben, u. a. sind die folgenden wichtigen Themen enthalten:

 

[<zurück] | Artikel 2 von 2 in dieser Kategorie

Hersteller Info
MICROSOFT
Mehr Artikel
Anmelden
E-Mail-Adresse:
vergessen?Passwort:
Hersteller